Hoppenbruch 2018

Ulli beginnt am Donnerstag, dem 2. Mai, wieder mit dem MTB-Sommertraining. Start ist immer Donnerstags 18:00 Uhr, Treffpunkt Café Ewald an der Halde Hoheward.
Ulli lässt es locker angehen, Anfänger und Wiedereinsteiger sind sehr willkommen!

DorstenErsterPlatz 2

Am Sonntag, dem 28.4., fuhren wir mit vielen Vereinskollegen beim RSC-Dorsten und konnten den 1. Platz ergattern. Der Wettergott meinte es gut mit uns und ersparte uns den Regen, den die tapferen Marathon-Bewältiger am Vortag (Thorsten und die beiden Joachims - Joachim Herrmann fuhr bei dem Schietwetter sogar die Extrem-Runde mit 250km) so viele Stunden aushalten mussten.
Die 150km-Runde gab's leider nicht, der Verein hatte wegen des schlechten Wetters am Vortag Streckenausschilderung und Kontrolle gestrichen und lediglich 2x die 70er angeboten.

Wir haben uns oft verfahren, da sehr viele Schilder fehlten - laut Verein wurden über 50 Schilder geklaut. Sehenswert waren die Streckenteilung, die erste mit Kugelschreiber gemalt irrleitete uns auf die 40er Runde, bis wir wieder zurückfuhren und uns den aufgehängten A4-Zettel mal genauer anschauten. Die zweite bestand aus zwei Abbiegepfeilen - einer links, einer rechts. Nur nach GPS zu fahren ging leiter auch nicht, da die Strecken geändert waren und auf GPSies nicht aktualisiert wurden.

Die Strecke selbst war in recht schlechtem Zustand, was der Verein auf seiner Homepage auch angekündigt hatte, es mussten wohl Umfahrungen auf Wirtschaftswegen gefahren werden. Es ging um viele Kurven, so dass wir irgendwann die Orientierung verloren hatten.

Für die 210 Teilnehmer gab es an den Kontrollen dementsprechend ausreichend Verpflegung, im Ziel Kaffee, Bratwurst und selbstgemachten Kuchen.

Viele Grüße, Jürgen

LBL1

Unser Vereinskollege Jörg Freitag hat bei echtem Klassikerwetter (ordentlich Regen) Lüttich-Bastogne-Lüttich bewältigt: 270km mit 4300hm, die er in 11 Stunden bewältigt hat. Unser aller Respekt und herzlichen Glückwunsch, Jörg!

EddyMerckx

LBL2

Am Dienstag war der Lokalsender Radio Emscher Lippe zu Gast im Bikepark, um die Sportart BMX Race seinen Hörerinnen und Hörern vorzustellen.

Nach den Interviews mit unseren wettkampferfahrenden Kids drehte die Reporterin begleitet von den BMXern selbst eine Runde auf der Bahn. Sie war ziemlich beeindruckt vom Können der Fahrerinnen und Fahrer.

Der Beitrag wird am Freitag, 26.04. zwischen 6.00 und 10.00 Uhr auf Radio Emscher Lippe gesendet.

(Text: Markus Lerche, Fotos: RC Buer)

Waltrop2019 1

Bei allerbestem sonnigen Wetter mit blauem Himmel machten wir uns um 9:00 Uhr auf den Weg, die RTF in Waltrop zu bestreiten. Dabei blieben wir bis zur ersten Kontrolle zusammen, wurden aber immer wieder wegen der zahlreichen Teilnehmer "durchmischt" (es waren wohl 870 Teilnehmer). Die Wünsche gingen danach dann doch ganz schön auseinander, manche gingen nach der schon früh kommenden Teilung auf die 75er, die meisten auf die 100er (die Teilung kam auch recht früh) und nur wenige (Andrea, Joachim, Christopher und Jürgen) auf die 150er, die uns wieder in Richtung Start auf eine frühe Schleife zurückführte. Das hatte mich erst abgeschreckt, war wegen des tollen Asphalts aber gar nicht so schlimm. Auch die zwei Mal angefahrene Kontrolle war bestens ausgestattet mit Bananen, Äpfeln, Broten, Rosinenstuten, Ostereiern und vielem mehr.
Leider sollte das für uns 150er mit die letzte Verpflegung sein, die wir bekamen: auf der vorletzten und letzten Kontrolle gab es nichts mehr zu Essen. Super-Training für die Fettverbrennung ;-)

Wir hatten uns den Kurbelanern aus Dortmund angeschlossen, die in gewohnt souveräner Weise gleichmäßig durch den stärker werdenden Wind pflügte. Danke, das wir mit euch fahren durften, hat Spaß gemacht!
Die Strecke war sehr schön, mit überwiegend tollem Asphalt, nicht zu vielen Ecken und Kanten in der schönen Münsterländer Landschaft - das kleine 8%ige "Leckerli" durften wir ja sogar zwei Mal erfahren.
Im Ziel angekommen trafen wir dann auf Hubert, der uns vom dritten Platz (mit 15 RC-Buer-Fahrern) und der gewonnen Flasche Sekt berichtete. Es soll ein Foto gemacht worden sein, mal sehen, was auf der Waltroper Seite so zu finden ist.

Viele Grüße, Jürgen

Waltrop2019 2

Brevet400kmJoachim

 

Joachim Herrmann fuhr am letzten Wochenende einen 400km-Brevet bei Temperaturen um den Nullpunkt herum und berichtet:

"Hallo Jürgen,

hier ein kleiner Bericht vom Brevet vom vergangenen Wochenende...


400 km Brevet in Wuppertal bei winterlichen Bedingungen

Am vergangenen Samstag absolvierte Joachim den 400 km Brevet mit Standort in Wuppertal. Eine Kaltfront sorgte für Temperaturen tagsüber um den Gefrierpunkt starken Schneefall und Wind , ganz anders als in den vorherigen Tagen. Trotzdem legte Joachim die Distanz in einer Fahrzeit von unter 15 Stunden zurück . Die Strecke führte zunächst mit einer kleinen Schleife durch das Sauerland ab Fröndenberg ging es dann entlang des Haarstrang bis nach Büren, von dort nach Paderborn und über Münster zurück nach Wuppertal.

Joachim"