Während meines Urlaubs konnten wir gleich 3 neue Vereinsmitglieder in der BMX Abteilung aufnehmen. Jonas Bachmann als jüngster davon fährt Sonntags in unserer Laufrad Gruppe im Bikepark. Arjen Neumann und Maurice Schumacher gehören der Anfängergruppe im BMX Race an. Alle drei gehören damit auch zur Jugendabteilung des Vereins.

Tolles Wetter und trotzdem kamen mit 10 Sportlern nur wenige zum ersten Lauf unserer Vereinsmeisterschaften.

Mitten im Anstieg auf die Halde Hoheward mussten die Teilnehmer einer Gruppe ausweichen, die mitten auf der Straße ihren Grill aufgebaut hatte. Offenbar hatte es diese Gruppe nicht mehr bis nach ganz oben geschafft. Der Haldengipfel war aber das Ziel unserer Sportler, die sich der Herausforderung stellten.

Schnellster war wieder mal Joachim, der es schaffte in 3:25 min das Ziel zu erreichen. Dahinter folgten Jörg und Frank, schon mit ein wenig Rückstand. Bei den Masters der Kategorie 4 war Waska mit 5:18 min schneller als Willi und Andrea war leider die einzige Sportlerin die sich dem Berg stellte und mit 5:36 min ins Ziel kam.

Alle Ergebnisse könnt ihr hier nachlesen.

Der nächste Lauf zur Vereinsmeisterschaft ist das Zeitfahren zum Deutschen Radsportabzeichen über 20 km am 3. Juli um 18:00 Uhr in Polsum.

Auch diesen Sonntag gab es wieder ein BMX-Race in Bielefeld. Dieses Rennen gehörte zum OWL Cup. Diesmal machten sich 10 Vereinsmitglieder auf den Weg nach Bielefeld. 5 kamen ins Finale. Hier die Platzierungen:

Platz 1: Finn Tadhöfer und Nils Neumann

Platz 3: Friedrich Hawig

Platz 4: Marlon Niemann

Platz 6: Stephan Tadhöfer 

Tommy Kuhn und Lennart Damwerth schafften es bis ins Halbfinale. Moritz Lipka stürzte, Lennard Nagel und Louis Böhmer konnten sich leider nicht qualifizieren. 

Thomas vor dem Start in die Nacht

Nach Thomas hat auch Joachim H. sein geplantes 600er Brevet absolviert. Während Thomas bereits vor einigen Wochen das Brevet am Niederrhein „Auf ein Croissant nach Frankreich“ fuhr. Hatte Joachim sich das vergangene Wochenende ausgesucht und fuhr „Die 8 von Lohne“. Auch wenn Thomas am Niederrhein gestartet war hatte er mehr als 5000 Höhenmeter auf der über 600 km langen Strecke zurückzulegen.

Joachim vor dem Start in die Nacht - noch etwas skeptisch

Joachim hatte es etwas leichter und fuhr auf der gut geplanten Strecke quer durch Holland, zurück nach Lohne und dann über Herford durch Ausläufer des Teuto nur 2500 Höhenmeter. Beide haben damit beste Voraussetzungen sich für Paris-Brest-Paris anmelden zu können.

Der ASC 09 Dortmund hat seine für den 16.09. geplante CTF abgesagt, dazu gehört auch der Ruhrgebietsmarathon. Dazu liefert der Verein eine sehr ausführliche Begründung, die man sich durchaus einmal in Ruhe durchlesen könnte. Spielen doch hier nicht die Stumrschäden die Hauptrolle, sondern zu einem großen Teil einzelne Mountainbiker: Begründung:

Das intensive Training hat sich gelohnt: Platz 5 in der Gruppe Herren 30+

Mit einer Zeit von knapp 43 Minuten hat Oliver Rapp aus unserer Erwachsenengruppe der Einradfahrer heute sein erstes Rennen über 10km (Standard) bei der Deutschen Meisterschaft Einradrennen erfolgreich absolviert.

Das Zeitrennen wurde im münsterländischen Warendorf bei guten, wenn auch recht windigen, Wetterverhältnissen durchgeführt. Die Strecke begann im Warendorfer Stadion, führte über eine extra gesperrte Straße mit zwei Wendepunk nach jeweils 2,4km und endete wieder im Stadion.

Kurz nach dem Start
Oliver Rapp
Kurze Pause