Wir können zwei weitere Nachwuchssportler bei uns im Verein begrüßen, Lenn Rambo gehört zu den Jüngsten und fährt Sonntags bei André in der Laufradgruppe. Etwas älter ist Ben Sowada, der Dienstags in der BMX Anfängergruppe aktiv ist.

Nachdem für Sonntag den 14.07. bereits die RTF des RSC MSC Mastholte abgesagt wurde, erreichte mich heute die Absage der RTF des RSV Panne Bracht. Bitte beachtet bei euren Planungen für Sonntag, dass nur noch eine RTF in Köln beim RSV Viktoria Lövenich stattfindet!

Die Vorbereitungen am Freitag und Samstag liefen sehr gut, nur der lange Regen am Samstagabend hat dann wohl doch den einen oder anderen davon abgehalten zu uns nach Buer zu kommen. Genau 450 Radsportler machten sich am Sonntag morgen auf eine der fünf Strecken unserer RTF "Von Buer zum Rhein". Dabei war vom Volksradfahren über 25 km bis hin zur Langstrecke über 150 km für jeden was dabei. Bei kühlen aber trockenen Wetter warteten die rund 50 Helfer über die Strecke verteilt auf die Radfahrer. An der Kontrolle in Spellen haben wir zum ersten Mal überhaupt warmen Milchreis mit Zimt und Zucker und roter Grütze angeboten. Wurde dies am Anfang noch ein wenig skeptisch betrachtet, konnte das Team nach 2 Stunden ausverkauft melden. 15 kg Milchreis und 8 kg rote Grütze hatten ihre Abnehmer gefunden. Im Ziel wartete dann auf alle Teilnehmer Kaffee und selbt gebackener Kuchen, oder deftiger Erdinger Alkoholfrei und Currywurst oder Bratwurst. Bilder von der gestrigen RTF findet ihr bei uns in der Galerie.

Bei der Deutschen BMX Meisterschaft in Stuttgart holt Sydney van Wichelen die Bronze Medaille in der Klasse Girls 15-16. Ein weiteres Top Ergebnis am ersten Tag der Meisterschaften konnte Christoph Kania als 4. in der Klasse Men 40 & over einfahren. Morgen geht es in Stuttgart weiter. Ein ausführlicher Bericht folgt in der kommenden Woche. (Foto: BMX Bundesliga Leopoldshöhe)

Am Mittwoch 03.07.2019 fand im Ratssaal des  Hans-Sachs-Hauses die Preisverleihung der diesjährigen Stadtradeln Aktion statt. Geehrt wurden alle teilnehmenden Gruppen aus Gelsenkirchen in der Metropole Ruhr. Der RC Buer beteiligte sich 21 aktiven FahrerInnen aus allen Abteilungen.

Mit 572,7 km pro TeilnehmerIn belegten wir den ersten Platz in der Preiskategorie Radkilometer pro Kopf (6-25 RadlerInnen). In der Gesamtwertung reichte es mit 12.026 km immerhin für den 5. Platz.

Besonders erwähnenswert ist die Leistung von Reidar, der mit 1.479 geradelten Kilometer den 3. Platz in der Gesamtwertung für Gelsenkirchen erreichte. Aber auch Waska, Wolfgang und Regine gehörten zu den Top FahrerInnen und traten jeweils mehr als 1.000 km in die Pedale.

Im Vergleich zum Vorjahr haben wir uns als Gruppe um mehr als 3.000 Kilometer verbessert und konnten auch die Anzahl der FahrenInnen von 14 auf 21 steigern.

Joachim Hermann, der in diesem Jahr zwar nicht für unser Team antrat, landete mit seiner Leistung auf dem zweiten Platz. Glückwunsch dazu vom RC Buer.

Stellvertretend für unsere diesjährige Kapitänin Isabelle Richert hat Oliver Rapp aus der Einradabteilung die Urkunde in Empfang genommen.

Insgesamt danken wir allen FahrerInnen, die sich auf dem Ein- oder Zweirad an der Aktion beteiligt haben und damit den RC Buer auch nach außen positiv und aktiv präsentiert haben.

(Text: Oliver Rapp, Fotos: Uwe Richert)

Am kommenden Sonntag startet wieder unsere RTF "Von Buer zum Rhein". Von 25 bis 150 km ist für jeden was dabei. Auf Grund von Bedenken der Behörden musste wir unsere Strecken im Bereich der Kirchheller Heide und in Friedrichsfeld neu planen. Die Tracks dazu wurden heute angepasst. Wer sich bereits einen Track heruntern geladen hatte wird gebeten das noch einmal neu zu machen, damit jeder die aktuelle Strecke auf dem Computer hat. Selbstverständlich sind alle Stercken wie immer komplett ausgeschildert, und nur diese Wege zählen am Sonntag. Zur Veranstaltungsseite mit den Streckendownloads geht es hier.