Traditionell fahren wir zu Ostern wieder gemeinsame unsere Permanenten RTF's. Am Karfreitag hieß es "Rund um den Halterner Stausee". Morgens um 9:00 Uhr trafen sich knapp 30 Radsportler-innen beim SC Hassel am Lüttinghof. Von hier ging es in zwei Gruppen, geführt von Jürgen und Michael, auf die gut 70 km lange Runde. Dabei kamen zwar noch ein paar Tropfen vom Himmel, im Laufe der Tour wurde das Wetter aber immer schöner. Über Polsum, Lippramdsfdorf, den Granat, Lavesum und Sythen führte uns die Strecke zum Halterner Stausee. Hier warteten Bernadette und Rolf mit der von Jürgen vorbereiteten Verpflegung auf uns. Alles war von den beiden sehr schön hergerichtet worden, so dass alle kräftig zulangten. Nebenbei wurden auf Wunsch 2 Punkte in die Wertungskarte für die Jahreswertung eingetragen. Sogar ein paar Sitzgelegenheiten standen zur Verfügung, so dass wir irgendwann schauen mussten das wir noch weiter kommen. Zurück ging es über Lippramsdorf und Hervest nach Hassel. Bilder vom heutigen Tage findet ihr in der Galerie.

Morgen früh heißt es dann um 9:00 Uhr "Permanent zum Schloß Raesfeld". Auch hier sind Gäste wieder gern gesehen, wer Lust hat mitzufahren kommt also pünktlich zum Parkplatz am Lüttinghof in GE-Hassel.

Am Samstag, 24.03. fand das erste Einradrenntraining im Bottroper Jahnstadion statt. Das Training wurde in Kooperation mit der Einradabteilung „Eagles“ des DJK Adler 07 Bottrop e.V. durchgeführt und dient der Vorbereitung auf das Zebracup Rennen am 1. Mai.

Wir wurden freundlich empfangen und konnten gleich am gemeinsamen Aufwärmen teilnehmen. Hier zeigte sich auch bereits der erste Unterschied zwischen unseren Breitensportgruppen und den Bottroper Leistungsgruppen. Hat bei uns das Aufwärmen einen eher spielerischen Charakter, geht es bei den Eagles doch deutlich sportlicher zu.

Unsere Einradgruppe nimmt beim Zebracup nur an den Disziplinen 100 Meter und 4x100 Meter Staffel teil. Daher wurden wir bei dieser ersten Trainingseinheit hauptsächlich in das 100 Meter Rennen eingewiesen.

Typische Startaufstellung beim Einradrennen

Bereits der Start kann darüber entscheiden, ob man sich am Ende des Rennens unter den vorderen Plätzen wiederfindet oder disqualifiziert wird. Nach einigen Probedurchläufen an der Startlinie ging es im späteren Verlauf des Trainings darum, die 100 Meter sturzfrei durchzufahren. Wer beim Zebracup Rennen ungeplant absteigt, darf leider nicht erneut aufsteigen und geht in der Wertung leer aus.

Zwischen den eigenen Durchläufen hatten wir immer wieder die Gelegenheit, den Profis beim Fahren zuzusehen, wenn sie an unserer Startlinie vorbeirauschten.

Nach eineinhalb Stunden Training und einer abschließenden 400 Meter Runde ging dieses sehr interessante, sportlich anstrengende aber lehrreiche Renntraining zu Ende.

Das nächste Treffen im Jahnstadion findet am Samstag 06.04. statt.

 

Bilder vom Renntraining finden sich in der Galerie, die regelmäßig aktualisiert wird.

Heute waren wir mit 6 Teilnehmern bei der RTF des RSC Wadersloh am Start. Getroffen haben wir uns in Lippborg und sind von dort 500 Meter zur Kontrolle gefahren, wo wir unsere Startkarten bekommen haben. Von dort ging es durch die Soester Börde zum Start nach Wadersloh. Der RSC Wadersloh hat erst zum zweiten Mal seine RTF angeboten, so dass wir eine für uns neue Strecke erkunden konnten. Die Ausschilderung war sehr gut, so dass man sich wirklich nicht verfahren konnte. Im Ziel trafen wir auf Bernadette und Rolf, welche die kleine Runde unter die Räder genommen haben. Rolf legt überigens viel Wert darauf, dass das im Bild befindliche eBike nicht ihm gehört! Vom Start in Wadersloh führte die Strecke leicht wellig zurück nach Hamm und am Kraftwerk in Uentrop vorbei zurück nach Lippborg, wo wir nach knapp 80 km eintrafen. Wir haben eine schöne neue Strecke mit sehr wenig Verkehr und fast ohne Ampeln kennen gelernt. Insgesamt waren rund 400 Radsportler in Wadersloh am Start.

Zu neunt machten wir uns heute auf den Weg ins Niederbergische. Die Permanente RTF der ERG Essen startet zwar mitten in der Stadt, man ist aber bereits nach wenigen Metern auf der Bahntrasse hinab ins Ruhrtal. Entlang des Baldeneysees führt die RTF nach Essen Kettwig. Hier geht es wieder auf die Bahntrasse, rund 20 km führt der autofreie Weg bis nach Wülfrath. Zurück geht es dann über Nebenstraßen nach Essen. Die 77 km lange Stecke ist ideal für eine ruhige Runde geeignet, im Sommer und bei gutem Wetter dürfte es auf den Bahntrassen ziemlich voll werden. Im Ziel hatten alle nach wie vor gute Laune, wie das folgende Bild zeigt.

Diese Woche können wir gleich 4 neue Vereinsmitglieder begrüßen. Aus der Einrad AG in der Grundschule Im Brömm wechseln Casey Böhm und Lea Lüddecke in die Einrad Abteilung. Schon etwas länger dabei in der Anfänger Gruppe der BMX Abteilung ist Maurice Schröder. Alle drei gehören auch der Jugendabteilung an. Neu im Bereich der RTF/CTF Abteilung ist Thorsten Rother, der dieses Jahr mit Wertungskarte vor allem CTFs fahren will.

Heute beginnt ja offiziell das Sommertraining der schnellen Gruppe (bei frostigen 3°C - bin ich die Kälte langsam leid...) Ich freue mich sehr, euch darüber zu informieren, dass wir unseren Vereinsmeister Joachim Herrmann wieder als Trainer der schnellen Gruppe begrüßen dürfen. Den stärksten Fahrer des Vereins, mit Trainerlizenz und einem riesigen Fundus an Erfahrungen und Streckenkenntnissen, als Trainer zu haben ist in meinen Augen optimal, um sich sportlich zu verbessern.
Ich habe die Gruppe bis dahin sehr gern geführt und mein Bestes gegeben, ein annehmbarer Ersatz zu sein. Selbstverständlich bin gern weiterhin dabei und unterstütze Joachim, wo ich kann. Vielen Dank an alle Mitfahrer bisher, es hat mir sehr viel Spaß gemacht, mit euch zu fahren - und ich freue mich auf viele weitere Touren mit euch und Joachim als Trainer!

 

Viele Grüße,

 

Jürgen