Nach den weitreichend Lockerungen der letzten Tage geht es nun bald auch wieder mit dem Trainingsbetrieb beim RC Buer los. Allerdings ist dies nur unter bestimmten, sportartspezifischen Auflagen möglich. Diese liegen uns nun vor, werden gesichtet und die Abteilungsleiter*innen und Trainer*innen informieren euch über den jeweiligen Trainingsbeginn und den damit verbundenen Auflagen.

Es ist noch einiges zu tun. Bitte habt ein paar Tage Geduld. Die Gesundheit aller Trainer*innen und Sportler steht bei all den Lockerungen weiterhin im Fokus.

In der Zwischenzeit könnt ihr ja schon einmal eure Ein-/ Zweiräder putzen und schauen, ob nach der langen Pause das Trikot noch passt.

RC Buer bereitet Wiedereinstieg in den Trainingsbetrieb vor

online verbunden bleiben

Langsam lockern sich die Beschränkungen, die uns seitens der Corona-Krise auferlegt wurden. Außerdem kann man beobachten, dass immer mehr Menschen, gefallen am Radfahren gefunden haben. Zumindest lassen die langen Schlangen vor den Fahrradläden und Werkstätten dies vermuten. Auch das schöne Wetter der letzten Tagen lockt auf unsere Halden und die Trails, für die wir Patenschaft übernommen haben.

Vielleicht könnt auch ihr an eurem Lieblingstrail dafür sorgen das Ranken nicht in den Weg hängen und ähnliches. Pfützen sind im Moment ja weniger ein Problem. Hier Uwe bei der Nachschilderung der Zuwege zur MTB Strecke auf Hoheward. Um die Hauptstrecke dort kümmert sich nach wie vor Ulli.

 

ovb streckenpflege

online verbunden bleiben

Die Corona-Krise weckt in vielen von uns die Kreativität. Auch unsere Einradfahrer*innen müssen in den letzten Wochen besonders ideenreich sein, denn sie führen ihre Sportart üblicherweise in der Halle durch. Diese sind jedoch vorerst noch geschlossen.

„Das gute Wetter lockt auch die Einrad Freestyler nach draußen. Freie Parkplätze für's Training findet man überall und der Mantel wird einfach ausgetauscht, wenn es wieder in die Halle geht. Zu zweit, in diesem Fall mit der Schwester, macht das Training gleich doppelt so viel Spaß. Aber auch alleine gibt es viele Tricks, an denen wir in der trainingsfreien Zeit pfeilen.“

 Aktion online verbunden bleiben: Isabelle und Monique Richert

In den letzten Tagen hat sich das Orgateam intensiv beraten ob und wie wir den ersten Marathon „Tour ohne Grenzen“ durchführen können. Leider sehen wir in der aktuellen Situation keine Möglichkeit den Marathon dieses Jahr durchzuführen und haben uns deshalb entschlossen die Premiere auf 2021 zu verschieben. Somit planen wir nun die Premiere der „Tour ohne Grenzen“ für den 03. Juli 2021.

Alle Teilnehmer*innen, die sich bereits angemeldet haben, wurden bereits per E-Mail informiert und erhalten die Möglichkeit,

  • ihre Anmeldung zur stornieren und wir überweisen das gezahlte Startgeld komplett zurück
  • ihr entscheidet euch eure Anmeldung stehen zu lassen und bereits einen Startplatz für 2021 zu den diesjährigen Konditionen zu sichern

Bitte bleib gesund und wir würden uns freuen dich 2021 zur Premiere der „Tour ohne Grenzen“ begrüßen zu dürfen.

Tour ohne Grenzen - Verschoben

Der Bund Deutscher Radfahrer hat allen Vereinen eine Information zu den jüngst verabschiedeten neuen Regeln der STVO gesendet, die am 28. April in Kraft treten. Darin sollen unter anderen wir Radfahrer gestärkt werden. Interessant sind dabei aus meiner Sicht vor allem die Punkte "Nebeneinander fahren ohne Behinderung des Fahrzeugsverkehrs", der "Mindestüberholabstand für KFZ" und der "Grünpfeil für Radfahrer" beim abbiegen. Außerdem bin ich gespannt, ob wir das neue Verkehrskennzeichen für Radschnellschwege denn demnächst auch auf dem RS 1 entdecken werden? Hier kommt die Information des BDR mit dem Link zum ausführlichen lesen der neuen Regeln:

Liebe Radsportfreunde,

für die meisten Radsportvereine ist die Straße das Terrain für das allgemeine Training oder die organisierte Veranstaltung - daher ist die Straßenverkehrsordnung für uns ein zentrales Regelwerk. Im Herbst wurde zur StVO über den Bundesminister Andreas Scheuer eine Novelle vorgelegt, welcher beim Bundesrat mit Maßgaben zugestimmt wurde und die mit den entsprechenden Änderungen jüngst vom Kabinett zur Kenntnis genommen worden ist.

Heute möchten wir Sie darüber informieren, welche Änderungen und neue Bußgelder daraufhin nunmehr in Kraft treten sollen und u.a. zur Stärkung des Radverkehrs vorgesehen sind.

Neben den grafisch veranschaulichten Punkten gibt es auch neue Verkehrsschilder (Fahrradzone, Radschnellweg) und nebeneinander Rad fahren ist erlaubt, wenn… Details finden Sie hier

Die Schulministerkonferenz hat am vergangenen Montag getagt und dabei auch über eine mögliche Wiederaufnahme des Sportbetriebes gesprochen. Die Details dazu möchten wir euch nicht vorenthalten, diese könnt ihr der folgenden Pressemitteilung entnehmen: Pressemitteilung Schulministerkonferenz

Wie das Training dann aussehen wird können wir heute auch noch nicht sagen. Ich kann euch aber versichern, dass wir uns im Vorstand bereits Gedanken dazu machen. Sobald wir etwas genaues wissen und die für uns notwendigen Maßnahmen abgestimmt haben, werden euch die jeweiligen Trainer entsprechend informieren. Ich möchte euch aber schon jetzt einmal darauf hinweisen, dass dies mit Sicherheit kleinere Gruppen als gewohnt, andere Trainingszeiten oder auch andere Trainingsorte bedeuten kann.