Die letzte Breitensportveranstaltung des Jahres in NRW findet in Greffen-Harsewinkel statt. Die Parklätze rund um das Vereinseinheim waren gut gefüllt, wobei viele Kennzeichen auf eine weite Anreise schließlen ließen. Bei dem frostigen Wetter war der Boden meistens gefroren oder nur an der Oberfläche leicht angetaut. Höhenmeter darf man hier im Kreis Warendorf nicht erwarten, dafür gab es aber weitaus mehr Singletrails als ich vermutet hatte. Immer wieder führt die CTF an der Ems oder ihren Nebenflüssen entlang und auf den ersten 30 Kilometern sind viele Waldstücke dabei. Am Anfang musste man schon ein wenig aufpassen, da der hart gefrorene Boden mit dem Crosser schon recht holprig war. In den Waldstücken hatte der Verein immer wieder schöne Trails gefunden. Erfreulicherweise gab es kaum Konflikte mit anderen Besuchern, da diese nur an wenigen Stellen anzutreffen waren. Die letzten 20 km der 54er Runde waren dann deutlich einfacher zu fahren, da hier öfter auch längere befestigte Wege eingebunden waren. Insgesamt eine sehr schöne CTF zum Jahresabschluss, die sich auf jeden Fall gelohnt hat. Vom RC Buer habe ich im Ziel Alexandra mit Andreas und Lea getroffen, wobei Andreas mit Joachim v.d.L. auf der langen Runde unterwegs war.