Am Samstag war eine kleine Gruppe unserer RTFler bei den Radsportfreunden Ahlen am Start. Man merkt das die Saison zu Ende geht, bei den wenigen RTFs im Bundesgebiet nehmen viele noch einmal lange Anfahrtswege in Kauf. So stand neben mir auf dem Parkplatz ein Sportler der RSG Hannover und unterwegs fuhr ich mit jemanden vom Velo Club Eichsfeld (Duderstadt).

Die RTF wurde letztes Jahr neu geplant und bekam eine neue Streckenführung. Diese kann man nur als sehr gelungen bezeichnen. Ich war auf der 76 km Runde unterwegs und begeistert. Die Strecke führt überwiegend über Wirtschaftswege, auf denen kaum Verkehr herrscht. Südlich der A2 führt die Strecke in stetigen leichten auf und ab nach Oelde. Dabei geht es durch die Stromberger Schweiz, von weitem sieht man auch die markante Kirche von Stromberg. In Oelde befindet sich die Kontrolle direkt an der Potts Brauerei, hier traf ich auch auf Alexandra und Andreas die bis hier gemeinsam unterwegs waren. Kurz danach trennten sich die Wege, da Andreas noch die große Schleife fahren wollte. Auf dem Rückweg überholte mich dann noch Joachim, der wie immer in einer anderen Liga unterwegs war. In Ahlen angekommen ging es noch einmal um die Zeche Westfalen herum und schon war man wieder im Ziel.