Start am Duisburger Stadion

Ruhrpottcross, die Dritte!

2015 – wegen eines schweren Sturzes im Dauerregen gescheitert

2017 – in 2 Tagen die Strecke erfolgreich bewältigt

2019 – Der dritte Versuch

Bereits im Juli machten sich Patrick Muic und ich uns mit unseren Freunden Armin und Arnd auf den Weg den Ruhrpottcross erneut zu bezwingen. Für Armin und mich war es bereits die dritte Variante. Bei der Tour 2017 kam uns die Idee, dass die Strecke auch an einem Tag zu absolvieren wäre. Und so machten wir uns am 08.07.19 auf den Weg, die 140km und 3200Hm mit dem MTB von Duisburg nach Dortmund zu bewältigen.

Nach 11 Stunden Fahrtzeit erreichten wir am Abend erschöpft aber glücklich den Dortmunder Hauptbahnhof.

Fazit:

Die Strecke hat sich in den letzten vier Jahren überhaupt nicht verändert. Sie ist und bleibt eines der absoluten MTB Highlights unserer Region. Das ständige auf und über die „Berge“ des Ruhrgebiets forderte uns sowohl technisch als auch konditionell alles ab. Motto – absolut empfehlenswert!!

Tragepassage durch den Mühlheimer Urwald

Hoch über dem Baldeneysee

Kaiser Wilhelm Denkmal in Witten

Oberhalb von Witten

Heimfahrt im Sonnenuntergang