MünsterländerDoppel2019 1 Small

Am letzten Wochenende gab es wieder das Münsterländer Doppel, die RTFs in Werne am Samstag und in Capelle. Für beide RTFs möchte ich hier mal eine Lanze brechen, da sie doch bei uns in der Nähe sind und beide Vereine sich wirklich sehr viel Mühe geben. Am Samstag habe ich mich um 9.00 Uhr spontan von der Arbeit weggeschlichen und mich mit Anni und Waska verabredet. Es war zwar kalt, sollte aber nicht endlos schütten, und ich musste mal raus. So gegen 10:00 Uhr gingen wir auf die 100er und genossen schöne, flache, prima ausgeschilderte Strecken mit ordentlich Weitblick über Rapsfelder und vieles mehr. Die Kontrollen waren, man kann es nicht anders sagen, perfekt. Riesen-Auswahl, alles da, trotz des kühlen Wetters gut gelaunte Leute... wir haben uns richtig wohl gefühlt. Um so trauriger waren wir, dass bei einer so gut organisierten Veranstaltung knapp mehr als 200 Teilnehmer dabei waren. Stellenweise dachten wir, das Münsterland gehört uns.

Am Sonntag trafen wir uns schon um 8:00 Uhr in Capelle. Wobei von uns nicht viele da waren. Anni und ich durften uns den netten Radlern von Kurbel Dortmund anschließen, bei denen auch Joachim Herrmann mitfuhr. Während die Kurbelaner auf die 150er gingen, bogen Tanja, Anni, Joachim und ich zusammen mit Harry, der schon einige Male mit uns unterwegs war, auf die 100er ab. Vielen Dank für's mitnehmen! Petrus hatte ein Einsehen und wir waren vor dem richtig großen Schütten wieder im Stall. Auch die Kollegen vom SC Capelle hatten im übrigen schöne Strecken durchs Münsterland (etwas weiter westlich als Werne), die vorbildlich ausgeschildert waren. Die Kontrollen waren ebenfalls opulent ausgestattet und wir wurden herzlich und fröhlich bedient. Leider waren auch hier nur etwas mehr als 250 Teilnehmer zu verzeichnen.

Beide Veranstaltungen haben einfach Laune gemacht, merkt sie euch für's nächste Mal ruhig vor, es lohnt sich!

MünsterländerDoppel2019 4 Small

MünsterländerDoppel2019 3 Small