DorstenErsterPlatz 2

Am Sonntag, dem 28.4., fuhren wir mit vielen Vereinskollegen beim RSC-Dorsten und konnten den 1. Platz ergattern. Der Wettergott meinte es gut mit uns und ersparte uns den Regen, den die tapferen Marathon-Bewältiger am Vortag (Thorsten und die beiden Joachims - Joachim Herrmann fuhr bei dem Schietwetter sogar die Extrem-Runde mit 250km) so viele Stunden aushalten mussten.
Die 150km-Runde gab's leider nicht, der Verein hatte wegen des schlechten Wetters am Vortag Streckenausschilderung und Kontrolle gestrichen und lediglich 2x die 70er angeboten.

Wir haben uns oft verfahren, da sehr viele Schilder fehlten - laut Verein wurden über 50 Schilder geklaut. Sehenswert waren die Streckenteilung, die erste mit Kugelschreiber gemalt irrleitete uns auf die 40er Runde, bis wir wieder zurückfuhren und uns den aufgehängten A4-Zettel mal genauer anschauten. Die zweite bestand aus zwei Abbiegepfeilen - einer links, einer rechts. Nur nach GPS zu fahren ging leiter auch nicht, da die Strecken geändert waren und auf GPSies nicht aktualisiert wurden.

Die Strecke selbst war in recht schlechtem Zustand, was der Verein auf seiner Homepage auch angekündigt hatte, es mussten wohl Umfahrungen auf Wirtschaftswegen gefahren werden. Es ging um viele Kurven, so dass wir irgendwann die Orientierung verloren hatten.

Für die 210 Teilnehmer gab es an den Kontrollen dementsprechend ausreichend Verpflegung, im Ziel Kaffee, Bratwurst und selbstgemachten Kuchen.

Viele Grüße, Jürgen