Waltrop2019 1

Bei allerbestem sonnigen Wetter mit blauem Himmel machten wir uns um 9:00 Uhr auf den Weg, die RTF in Waltrop zu bestreiten. Dabei blieben wir bis zur ersten Kontrolle zusammen, wurden aber immer wieder wegen der zahlreichen Teilnehmer "durchmischt" (es waren wohl 870 Teilnehmer). Die Wünsche gingen danach dann doch ganz schön auseinander, manche gingen nach der schon früh kommenden Teilung auf die 75er, die meisten auf die 100er (die Teilung kam auch recht früh) und nur wenige (Andrea, Joachim, Christopher und Jürgen) auf die 150er, die uns wieder in Richtung Start auf eine frühe Schleife zurückführte. Das hatte mich erst abgeschreckt, war wegen des tollen Asphalts aber gar nicht so schlimm. Auch die zwei Mal angefahrene Kontrolle war bestens ausgestattet mit Bananen, Äpfeln, Broten, Rosinenstuten, Ostereiern und vielem mehr.
Leider sollte das für uns 150er mit die letzte Verpflegung sein, die wir bekamen: auf der vorletzten und letzten Kontrolle gab es nichts mehr zu Essen. Super-Training für die Fettverbrennung ;-)

Wir hatten uns den Kurbelanern aus Dortmund angeschlossen, die in gewohnt souveräner Weise gleichmäßig durch den stärker werdenden Wind pflügte. Danke, das wir mit euch fahren durften, hat Spaß gemacht!
Die Strecke war sehr schön, mit überwiegend tollem Asphalt, nicht zu vielen Ecken und Kanten in der schönen Münsterländer Landschaft - das kleine 8%ige "Leckerli" durften wir ja sogar zwei Mal erfahren.
Im Ziel angekommen trafen wir dann auf Hubert, der uns vom dritten Platz (mit 15 RC-Buer-Fahrern) und der gewonnen Flasche Sekt berichtete. Es soll ein Foto gemacht worden sein, mal sehen, was auf der Waltroper Seite so zu finden ist.

Viele Grüße, Jürgen

Waltrop2019 2