Zum ersten Mal hatten wir zu Karfreitag zu einer RTF "Rund um den Halterner Stausee" eingeladen. Rund 90 Radsportler aus ganz NRW waren unserer Einladung gefolgt und trafen sich heute morgen auf dem Gelände von Ridderskamp&Hahn, welches unser Abteilungsleiter Jürgen als Start und Ziel zur Verfügung gestellt hatte. Bei bestem Frühjahrswetter machten wir uns in 4 unterschiedlichen Gruppen auf den Weg. Kleine Abstände von 5 Minuten zwischen den Gruppen sorgten für ein entspanntes Fahren.

Über Resse, Buer und Bertlich gelangten wir schnell nach Polsum und ins Grüne. Von Hervest nach Lippramsdorf konnten alle die neue Straße genießen und danach folgte für die 110 km Fahrer(innen) der Granat. Nach einer flotten Abfahrt am Kettler Hof vorbei erreichten wir schnell den Halterner Stausee, der noch relativ ruhig in der morgentlichen Sonne glänzte. Kurz darauf warteten Bernadette und Rolf mit Verpflegung auf einem Parkplatz in der Westruper Heide auf die Gruppen. Hier trafen sich auch die 75 km und die dritte 110 km Gruppe, zu einer gemeinsamen Rast. Die 110 km Runde führte noch über Ahsen, Olfen und Hullern einmal flott herum, bevor wieder die schon bekannte Verpflegungsstation erreicht wurde. Rolf berichtete, dass die Gruppen zügig wechselten, so dass immer jemand vor Ort war.

Jetzt merkte man auch den stark zunehmenden Verkehr. Es scheint für einige Autofahrer ein wirkliches Problem zu sein mal einige Meter hinter einer Gruppe herzufahren. Wir hatten in unserer Gruppe gleich zweimal den Fall das der Gegenverkehr anhalten !!! musste - Leute, geht es noch? Wir haben Feiertag und ihr gefährdet uns und euch selbst. So eilig kann es doch wohl gar nicht sein. Wir waren dann aber auch schnell wieder raus aus dem Ausflugsverkehr und an Haltern vorbei ging es über die letzten kleinen Steigungen nach Marl und am Flugplatz Loemühle vorbei. Der Wind kam auf dem Rückweg überwiegend von hinten und schob uns kräftig nach Hause. Von Westerholt ging es zügig bergab ins Ziel. 

Wir bedanken uns bei allen Mitfahrern und hoffen Ihr seit alle gut nach Hause gekommen. In der Galerie findet ihr einige Bilder von Joachim und mir.