Helferfahrt2018 Rheinpromenade2

Bei unserer heutigen RTF-Helferfahrt war uns der Wettergott gnädig. Gegenüber den Hitzetemperaturen der letzten Tage, und dem was uns ab morgen erwartet, hatten wir heute den idealen Tag zum Rad fahren erwischt. So gingen wir pünktlich um 7:30 Uhr beim Radmarkt Meinhövel auf die Strecke. Wir, das waren Andrea und 13 Mann. Vom Start weg wurde diszipliniert Doppelreihe gefahren und Jürgen kontrollierte vorne das Tempo so, dass wirklich alle gut mitkamen. Das ging zumindest bis zur Eisenbahnbrücke vor Möllen gut, bis Waska aus der Deckung heraus den Angriff auf die Bergwertung startete. Danach sortierte sich die Gruppe aber schnell wieder und es ging zügig am Rhein entlang.

Helferfahrt2018 Buffet

In Marienthal hatte Jürgen ein kleines Buffett für uns vorbereitet, er war extra Samstag Abend mit dem Auto dorthin gefahren um uns zu verwöhnen. Dafür von allen noch einmal ganz herzlich Danke schön. 
(Anm.: Sehr gern, der Dank gebührt dem Verein, der den fleißigen Helfern die Pausensnacks und Getränke spendierte)

Helferfahrt2018 Pause2

Hier gab es dann die Teilung, die Gruppe um Jürgen fuhr zu sechst auf den Marathon, während Christopher und Christian uns anderen 8 über Schermbeck und Gahlen nach Hause fuhren. Auch hier blieb unsere Gruppe bis zum Schluss komplett zusammen, das war wirklich eine schöne gemeinsame Runde.

Der Weg der Marathon-Fahrer nach Rees war nach der Stärkung bei noch angenehmen Temperaturen trotz des aufkommenden Windes sehr schön und gut zu fahren. Dort angekommen fanden wir direkt an der Rheinpromenade Platz und genossen Kaffee, Kuchen und Weizenbier...

Helferfahrt2018 Rheinpromenade1

Der Rückweg war dann noch ein gutes Stück Arbeit, der stärker werdende Wind und die aufkommende Hitze machten uns ganz schön zu schaffen, so dass wir glücklich waren, als wir zum zweiten Mal beim Pausenfahrzeug ankamen und noch eiskalte Getränke und Stärkungen vorfanden - die waren jetzt bitter nötig.

Auch den Heimweg brachten wir gemeinsam gut zu Ende, es war eine schöne Fahrt, dennoch freute sich jeder auf eine kühle Dusche und hochgelegte Beine.

Vielen Dank allen Mitfahreren, es hat sehr viel Spaß gemacht!

 

Einige Bilder vom heutigen Tage findet ihr in der Galerie.

Nächste Woche wollen wir das gemeinsame gleich bei der RTF vom RSV Adler 03 Herten wiederholen. Dann fahren wir wieder bis zur Teilung der 110 / 150 km Runde gemeinsam, bevor die ruhigere Gruppe dann den Rückweg über die 110 km Strecke angeht und die anderen sich auf der langen Runde austoben können.