Zu viert (Vera und Andreas, Hubert, Uwe) machten wir uns am Samstag auf den Weg um die 110 km Runde der RTF beim RSV Friedenau Steinfurt zu fahren. Der Start war für uns am südlichen Ende der RTF in Darup, was bedeutete das uns schon nach wenigen Metern trotz der morgentlichen Kühle warm war, ging es doch direkt den Billerbecker Berg hinauf. Die Streckenführung rund um Billerbeck blieb dann wellig, bevor es flacher wurde. Rund um Schöppingen waren dann wieder einige Hügel zu bezwingen, leider auf teilweise sehr schelchten Wegen. Der Fachwart sagte im persönlichen Gespräche, dass man dort an der Streckenführung arbeiten müsse. Das wäre schön, ist die Tour doch sonst sehr schön zu fahren. Hier trafen wir auch auf die Gruppe vom RTV Kurbel Dortmund, die von Nottuln aus die Strecke abgefahren ist. Nach rund 50 km kamen wir in Burgsteinfurt zu Start und Ziel. Nach einer kleinen Stärkung mit Brötchen oder einem Stück Kuchen ging es dann auf den Rückweg, leider jetzt mit Gegenwind. Trotzdem kamen wir gut voran, nur auf den letzten Kilometern warteten noch einmal einige Hügel, die so früh im Jahr noch einmal kräftig in die Beine gingen. Nach einer schönen Abfahrt nach Darup verließen wir die gefahrene 110 km Runde und bogen zu unseren Autos ab. Eine sehr schöne RTF die mit 575 Teilnehmern bei dem schönen Wetter einen Teilnehmerrekord verzeichnen konnte.