Ein altes Projekt wurde nach drei Jahren wieder zum Leben erweckt.

Das Lernferiencamp ist eine Ferienfreizeit für Grundschulkinder und wurde von uns, dem RCB, durchgeführt. Die Aktion ist durch das Programm „Integration durch Sport“ gefördert worden. 12 fitte Kinder und die Betreuerinnen Isabelle und Monique, sowie Maren und Lena, haben in den Sommerferien unter dem Motto „Fit durchs Leben mit gesunder Ernährung“ viel Neues und Spannendes erlebt.

Am Montag schwangen wir uns nach einer kurzen Kennenlernphase sofort auf die Räder, die uns die ganze Woche als Fortbewegungsmittel dienten. Es ging zur Trendsportanlage des Consolparks, wo alle (auch die Betreuer) einen riesen Spaß hatten, sich Sachen, wie Roller, Kettcar, Skateboard und Co auszuleihen. Gut gelaunt, aber sehr geschafft, machten wir uns auf den Rückweg.

Dienstags lernten wir auf dem Lindenhof in Resse, wie artgerechte Tierhaltung aussehen kann und wie Obst und Gemüse angebaut werden. Wir durften helfen, die Schweine, Schafe und Kühe zu füttern und ernteten danach unser eigenes Essen. Wir zogen Karotten und buddelten Kartoffeln aus. Leider machte uns dann das Wetter einen Strich durch die Rechnung. So veranstalteten wir unser Picknick in der Turnhalle. Als der Regen nachließ begaben wir uns zum Ewaldsee, um dort einen Geocache zu suchen.

Am Mittwoch hieß es dann für alle Mann, ran an den Herd. Wir kochten zusammen ein leckeres Mittagessen mit den Zutaten, die wir am Tag zuvor selbst geerntet hatten. Mittags ging es raus an die frische Luft zu unserem Bikepark, wo Uwe und Andre uns schon erwarteten. Die Kinder wagten sich alle mutig auf die Strecke und waren am Ende des Tages kaputt aber stolz, dass sie die Hügel bezwungen haben.

Nun näherten wir uns schon dem Ende der Woche. Der Donnerstag begann damit, dass wir auf unseren Rädern zur Halde Hoppenbruch fuhren. Dort erwartete uns eine Führung mit Michael Godau, der uns zeigte, was die Natur alles Essbare für uns bereithält. Wir probierten mutig Brennnesseln, Sanddorn, Hagebutten und viele weitere Köstlichkeiten. Dann ging es zurück zur Schule. Alle waren aufgeregt, was der Tage noch bereithielt. Es stand die Übernachtung in der Turnhalle bevor. Bis zum Schlafengehen probierten sich die Kids auf dem Einrad aus, suchten einen Schatz und bastelten Tischsets. Danach konnten alle gut schlafen. ⯑

Der letzte Tag brach an. Wir schälten uns aus unseren Schlafsäcken und genossen noch ein selbst zubereitetes Frühstück, bevor alle mit Sack und Pack die Halle verließen.

Wir hatten sehr viel Spaß, haben viel gelernt und freuen uns schon auf einen neuen Durchgang.